Download Theorie der Wechselstromübertragung (Fernleitung und by Hans Grünholz PDF

By Hans Grünholz

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read Online or Download Theorie der Wechselstromübertragung (Fernleitung und Umspannung) PDF

Similar german_4 books

Einfache Ausgleichsvorgänge der Elektrotechnik: Berechnung mit Differentialgleichungen Laplace-Transformation und Programmen in BASIC und Pascal

"Die Berechnung elektrischer Ausgleichsvorgänge ist sowohl bei Studenten als auch bei ausgebildeten Praktikern eine meist unbeliebte Beschäftigung. Der Grund dafür ist wohl, daß die dazu notwendige Mathematik nicht ganz anspruchslos ist. Dazu kommt, daß Grundlagenlehrbücher diesen Stoff notgedrungen sehr knapp anbieten und die einschlägigen Monographien für Anfänger viel zu schwierig sind.

Extra info for Theorie der Wechselstromübertragung (Fernleitung und Umspannung)

Example text

Die prozentualen Fehler sind also in diesem Falle doppelt bzw. I,5mal so groß als bei 50 Perioden und gleicher Leitungslänge. Die Fehlergrößen können zur Korrektur der Ergebnisse verwendet werden; dies ist jedoch nur bei sehr kleinen Fehlern möglich, da andernfalls auch die Glieder sechster bzw. vierter Ordnung nicht mehr vernachlässigt werden können. Da die Fehler mit wachsender Leitungslänge sehr stark zunehmen, so ist die Korrektur nur in einem beschränkten Bereich möglich. Die angegebenen Fehler können aber in jedem Fall als Anhaltspunkt zur Beurteilung der Genauigkeit der verwendeten Formeln benutzt werden.

Mit Benutzung dieser Beziehungen ist die graphische Ermittlung der erwähnten Grundgrößen in Abb. 30 durchgeführt. Der Radius des Kreises ist auch hier gleich der Längeneinheit. 7i? = og' = os 1 • oh Daraus ergibt sich zunächst om 1 = oh =VI+ mm 12 = ~of(2ax). Daher ist g 1h = g'o + = cos(2bx) + Cl:o1(2ax) = 2C 2 [s. Gleichung (58)]. Dementsprechend ist d'd = i- · g'h = C 2 • - - -" ------ --- Für die Strecke oc (Tangente des über d"y errichteten Kreises) gilt daher: o c- = od"· o y= C 2 ·l, daher o c = C.

30 durchgeführt. Der Radius des Kreises ist auch hier gleich der Längeneinheit. 7i? = og' = os 1 • oh Daraus ergibt sich zunächst om 1 = oh =VI+ mm 12 = ~of(2ax). Daher ist g 1h = g'o + = cos(2bx) + Cl:o1(2ax) = 2C 2 [s. Gleichung (58)]. Dementsprechend ist d'd = i- · g'h = C 2 • - - -" ------ --- Für die Strecke oc (Tangente des über d"y errichteten Kreises) gilt daher: o c- = od"· o y= C 2 ·l, daher o c = C. r) oh + os' hg-; g'g [s. Gleichung (60)]. 37 13. Graphische Ermittlung und geometrische Beziehungen der Grundgrößen.

Download PDF sample

Rated 4.06 of 5 – based on 48 votes

About admin