Download Grundlagen der elektrischen Meßtechnik by Dr.-Ing. Heinrich Frohne, Dr.-Ing. Erwin Ueckert (auth.) PDF

By Dr.-Ing. Heinrich Frohne, Dr.-Ing. Erwin Ueckert (auth.)

Show description

Read or Download Grundlagen der elektrischen Meßtechnik PDF

Best german_4 books

Einfache Ausgleichsvorgänge der Elektrotechnik: Berechnung mit Differentialgleichungen Laplace-Transformation und Programmen in BASIC und Pascal

"Die Berechnung elektrischer Ausgleichsvorgänge ist sowohl bei Studenten als auch bei ausgebildeten Praktikern eine meist unbeliebte Beschäftigung. Der Grund dafür ist wohl, daß die dazu notwendige Mathematik nicht ganz anspruchslos ist. Dazu kommt, daß Grundlagenlehrbücher diesen Stoff notgedrungen sehr knapp anbieten und die einschlägigen Monographien für Anfänger viel zu schwierig sind.

Additional resources for Grundlagen der elektrischen Meßtechnik

Example text

Zt. wirkt sich die unvermeidbare Unsicherheit der Masseeinheit Kilogramm zwangsläufig auch in der Einheit der elektrischen Stromstärke aus. Praktisch wird das Wägeverfahren zur Ableitung des Ampere aus dem Kilogramm über eine Spulenanordnung realisiert, wie z. B. in Bild 1. 15 b skizziert. 13 angedeutet ist. Dabei können aus Gründen der Übersichtlichkeit auch hier die abgeleiteten Einheiten mit besonderen Namen statt ihrer Potenzprodukte in die Definitionsgleichungen eingeführt werden, z. B. in der abgeleiteten Einheit Ohm (1 n = 1 V/ A) die abgeleitete Einheit Volt (V) statt ihres Potenzproduktes 1 V = 1 kg m 2 s - 3 A - J aus den Basiseinheiten kg, m, sund A (s.

Die Ausschlagverfahren sind direkt anzeigende, bei den Abgleichverfahren wird der Meßwert über einen manuell oder automatisch gesteuerten Einstellvorgang erfaßt, z. B. über die Einstellung von Stufenwiderständen einer Brücke oder eines Kompensators in Abhängigkeit von der Anzeige eines Nullindikators. Werden dagegen Meßeinrichtungen nach dem physikalischen Ablauf des Meßvorganges charakterisiert und bezeichnet, so ist dieses nicht mehr nach vordergründigen Unterscheidungskriterien möglich und bedarf einer näheren Erläuterung.

29 sind einige charakteristische Realisierungen einander gegenübergestellt, die die Unterscheidungskriterien deutlich aufzeigen. ~... ~ ((o,tI v . 6. 29 a schleift der als Schreiber ausgebildete Zeiger des Meßwerkes kontinuierlich über den sich zeitlich vorwärtsbewegenden Informationsträger (Papier). Die Zeitfunktion des Meßwertes wird dadurch als geschlossener Linienzug dargestellt. Er ist also in jedem Zeitpunkt vom Prinzip her erfaßt und man spricht von einem zeitkontinuierlichen - genauer zeit- und wertkontinuierlichen oder analogen - Verfahren.

Download PDF sample

Rated 4.25 of 5 – based on 31 votes

About admin