Download Das Netzwerkunternehmen: Strategien und Prozesse zur by Prof. Dr. Elgar Fleisch (auth.) PDF

By Prof. Dr. Elgar Fleisch (auth.)

Die Vielzahl scheinbar neuer betriebswirtschaftlicher Konzepte rund um das e-Business steigert sich schon zur "e-Manie". Anders dieses Buch: Das hier pr?sentierte Modell des Netzwerkunternehmens integriert die vielf?ltigen Formen der ?berbetrieblichen Zusammenarbeit wie offer Chain administration, client courting administration, digital trade, allotted Engineering in einem einfach handhabbaren Modell, das erstmals die Ableitung von gesamtheitlichen e-Business-Strategien zul?sst. Der Leser erh?lt konkrete Handlungsempfehlungen zur Steigerung der Wettbewerbsf?higkeit in Unternehmensnetzwerken auf den Ebenen Produkt/Dienstleistung, Prozesse, Informationssysteme, Mitarbeiter, F?hrungskr?fte, Organisationsstruktur und Kultur. Ein reichlich illustriertes Buch ?ber e-Business, das ohne e-Buzzword-Schlacht auskommt und sich auf das wirklich Neue im e-Business konzentriert: die zwischenbetriebliche Zusammenarbeit auf foundation des Internets.

Show description

Read Online or Download Das Netzwerkunternehmen: Strategien und Prozesse zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der „Networked economy“ PDF

Best german_4 books

Einfache Ausgleichsvorgänge der Elektrotechnik: Berechnung mit Differentialgleichungen Laplace-Transformation und Programmen in BASIC und Pascal

"Die Berechnung elektrischer Ausgleichsvorgänge ist sowohl bei Studenten als auch bei ausgebildeten Praktikern eine meist unbeliebte Beschäftigung. Der Grund dafür ist wohl, daß die dazu notwendige Mathematik nicht ganz anspruchslos ist. Dazu kommt, daß Grundlagenlehrbücher diesen Stoff notgedrungen sehr knapp anbieten und die einschlägigen Monographien für Anfänger viel zu schwierig sind.

Additional resources for Das Netzwerkunternehmen: Strategien und Prozesse zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit in der „Networked economy“

Example text

Produktsystem: Baukasten, Produktqualitat, "intelligente Produkte", integrierte Elektronik, Design, Ersatzteildienst, Modemisierung 2. Sortiment: Einkaufs- und Verwendungsverbund 3. Flankierende Dienstleistungen: Engineering, Machbarkeitsstudien, Produktivitatsstudien, Demonstrationen, Zeitstudien, Kosten-Nutzen-Analysen, Bearbeitungsvorschlage, Finanzierungsdienstieistungen, Installation und Inbetriebnahme, Service/WartungiReparatur, Rotlines, Informatik, Indirektes Marketing, Benutzerschulung, Entscheiderschulung 4.

Solange die erzielbaren Preise und Marktanteile die Eintrittsinvestition rechtfertigen [vgl. Stocker 1998]. Urn Marktanteile zu gewinnen, senken die neuen Wettbewerber den Preis und damit das gesamte Preisniveau, da die bereits etablierten Marktteilnehmer urn ihre Marktanteile kampfen mUss en und deshalb ihre Preise nach unten angleichen. Der Preis nahert sich asymthotisch den Grenzkosten der Produktion, die Grenzertrage gehen gegen Null. Die einst supranormalen Gewinne der Hersteller werden an die Kunden weitergeleitet.

Kris 1998]. 3 23 Schneller Wandel Das zentrale Problem wirtschaftlicher Organisationen ist der Wande1. 4 Die intensive Suche nach wandlungsfahigen Organisationsformen unterstiitzt diese Hypothese. [Mtiller-Stewens 1997b] beschreibt in fiinf Entwicklungsstufen die Flexibilisierung von Organisationen, wobei jedem Schritt in Richtung Flexibilitat ein kleiner Rtickschritt in Richtung Zentralisierung folgt. Er geht dabei von der funktionalen Stammhausorganisation (1. Entwicklungsstufe) aus, die ein Untemehmen als integrierte Einheitsorganisation sieht und die ihre Primarorganisation entlang der Funktionsbereiche strukturiert.

Download PDF sample

Rated 4.83 of 5 – based on 41 votes

About admin