Download Aufgabensammlung Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung by Wolfgang Weißbach PDF

By Wolfgang Weißbach

Buchhandelstext
Das Buch enth?lt Fragen und Aufgaben die mit dem Inhaltsverzeichnis des Lehrbuches korrespondieren, die entsprechend den in der Aufgabensammlung formulierten Lernzielen in Abschnitte gegliedert sind. Antworten und L?sungsbilder sowie Hinweise auf Abschnitte und Bilder im Lehrbuch helfen dem Studierenden bei der Bearbeitung und L?sung der Aufgaben. Damit unterst?tzt diese Aufgabensammlung wirkungsvoll die Ziele, Kenntnisse und Erkenntnisse ?ber werkstoffkundliche Sachverhalte zu erarbeiten, ihre Anwendung zu erm?glichen, Aussagen ?ber Werkstoffbehandlung und Werkstoffauswahl zu treffen, Werkstoffe und Verfahren zu bewerten.

Inhalt
Metalle - Legierung - W?rmebehandlungen - Eisen-Gusswerkstoffe - NER-Metalle - Pulvermetallurgie - Kunststoffe - Beanspruchung und Werkstoff - Verbundwerkstoffe - Werkstoffpr?fung

Zielgruppe
Studierende in Meisterkursen, an Fachschulen- Technik und an Fachhochschulen

?ber den Autor/Hrsg
Wolfgang Wei?bach, langj?hriger Ingenieur und Fachschul-Lehrer hat sich heute auf die Weitergabe von Wissen und Erfahrung in Fachb?chern spezialisiert.

Show description

Read or Download Aufgabensammlung Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung PDF

Similar german_4 books

Einfache Ausgleichsvorgänge der Elektrotechnik: Berechnung mit Differentialgleichungen Laplace-Transformation und Programmen in BASIC und Pascal

"Die Berechnung elektrischer Ausgleichsvorgänge ist sowohl bei Studenten als auch bei ausgebildeten Praktikern eine meist unbeliebte Beschäftigung. Der Grund dafür ist wohl, daß die dazu notwendige Mathematik nicht ganz anspruchslos ist. Dazu kommt, daß Grundlagenlehrbücher diesen Stoff notgedrungen sehr knapp anbieten und die einschlägigen Monographien für Anfänger viel zu schwierig sind.

Extra resources for Aufgabensammlung Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung

Sample text

Keine 4 Die mechanischen Eigenschaften Zugfestigkeit, Härte und Kaltformbarkeit werden vorwiegend durch die prozentualen Anteile an Ferrit und Zementit bestimmt. Begründen Sie diese Tatsache, und belegen Sie es durch eine Gegenüberstellung von S 235 (St 37) mit 0,2 % und E 360 (St 70) mit 0,6 % C. 5 In welcher Form treten Ferrit und Zementit im Gefüge (Schliffbild) der Stähle auf? Ordnen Sie durch Ankreuzen zu. C-Bereich GefügeBestandteil Ferrit feinkörnig, rundlich 0 ... 0,8 % 0,8 ... 2% Kristallarten und Form Zementit streifig streifig schalenförmig Ferrit Perlit Perlit sek.

B) Welchen Einfluß haben die Gießarten auf den Abkühlungsverlauf und damit auf das Gefüge und dessen Festigkeit und Dehnung? 1 Vorkommen und Gewinnung Lernziel: Der Studierende soll die Verfahrensschritte vom Erz zum Metall unter Bezug auf chemisch-physikalische Grundlagen der Werkstoffkunde in der zeitlichen Reihenfolge nennen können. W. , Aufgabensammlung Werkstoffkunde und Werkstoffprüfung © Friedr. Vieweg & Sohn Verlagsgesellschaft mbH, Braunschweig/Wiesbaden 1998 51 9 Nichteisenmetalle 1 Wie wird Reinaluminium aus seinen Rohstoffen erzeugt?

3 Vergleichen Sie den Verlauf der oberen Linien im vereinfachten EKD mit den Zustandsschaubildern Grundtyp I und 11 (Kristallgemisch und Mischkristall). a) In welchem Bereich (C-Gehalt) verhalten sich die Legierungen wie der Typ "Mischkristalle" ? b) In welchem Bereich (C-Gehalt) verhalten sich die Legierungen wie der Typ "Kristallgemisch "? c) Tragen Sie die Phasen in die bei den oberen Zustandsfelder des EKD ein und bezeichnen Sie Liquidus- und Soliduslinie. 4 Wie viele Legierungen müssen herausgegriffen werden, um die Erstarrung sämtlicher Legierungen zu beschreiben?

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 34 votes

About admin